Wertstromanalyse

Mit Hilfe der Wertstromanalyse ist es möglich, Verbesserungspotentiale in der Prozessführung von Produktion und Dienstleistung auszuschöpfen. Hierbei sollen mit Hilfe eines Wertstromdesigns verbesserte Wertströme gestaltet werden, um nicht-wertschöpfende Tätigkeiten und vermeidbare Liegezeiten zu eliminieren.

Ähnlich dem Logistik Szenario wird für das Wahlpflichtmodul Wertstromanalyse ein hoher Zeitaufwand benötigt, um die wesentlichen Inhalte zu vermitteln. Mit Hilfe einer Whiteboard Animation sowie einem interaktiven Wertstrombeispiel, soll nicht nur der Erklärungsbedarf reduziert werden, sondern auch der Studierende aktiv in den Lehrstoff einbezogen werden. So können die Studierenden mit Hilfe der interaktiven Präsentation selbst auf „Entdeckungsreise“ gehen, Fehler finden und Verbesserungspotentiale identifzieren. Dies soll den späteren Lernerfolg nachhaltig verbessern.

Verantwortlich: Andreas Besse, M.A.

Umsetzung: Thies Grünewald

Dauer: 14 Tage