Finite Elemente

Mit der Hilfe der Finite-Elemente-Methode können physikalische Vorgänge (wie Kraftwirkungen auf deformierbare Festkörper) simuliert werden, deren Verlauf sich nicht oder nur sehr aufwendig mit anderen Mitteln bestimmen lassen.
Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Sehlhorst nutzt in seiner Vorlesung zu den Finiten Elementen das Programm „ABAQUS“, mit dem sich die Finite-Elemente-Methode auf Körper mit beliebiger Form anwenden läßt, indem man diese auf endlich viele Teilkörper aufteilt. In mehreren Aufgaben werden verschiedenen Belastungen auf unterschiedliche Körper berechnet.

Aufgabe des AVMZ war es, Tutorials zu diesen Aufgaben in Form von Animationen zu erstellen, um den Studenten den Einstieg in diese, manchmal recht komplexe Thematik zu erleichtern.

Verantwortlich: Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Sehlhorst

Umsetzung: Roman Adler

Dauer: 22 Tage